StudiVZ Juristerei


Es ist recht ruhig geworden um die sozialen Netzwerke im Allgemeinen und StudiVZ in Speziellen. Es gab in der letzten Zeit recht wenig Skandale, Abmahnungen gegen VZ-Domains hielten sich auch in Grenzen und Neuerungen waren ohnehin immer Mangelware.

Insofern kommt die neuen Klage von Facebook eventuell sogar ganz recht, denn das Medienecho ist riesig. Spiegel Online hat in 2 Tagen gleich mal 2 Artikel veröffentlicht und auch auf vielen anderen populäten Online-Portalen findet sich ein Artikel zu den neuen alten Plagiatsvorwürfen von Facebook.

Interessanter als den Austausch der juristischen Argumente halte ich die Situation ingesamt. 2 Social-Networks, die keinen Gewinn machen und stattdessen eher Geld verbrennen (jedenfalls aktuell) nutzen den Nebenschauplatz Gericht um noch mehr Kohle zu verpulvern. Gut, wie oben geschrieben ist das mediale Echo schon einiges Wert aber wäre es nicht sinnvoller das Geld lieber in den Aufbau rentabler Werbe- oder Accountsysteme zu stecken? Letzendlich machen beide Netzwerke jetzt pro Nutzer durchschnittlich ein Minus. Da kann man doch froh sein, wenn die User beim Konkurrenten bleiben und nicht die eigenen roten Zahlen vertgrößern …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "StudiVZ Juristerei"

  1. StudiVZ ist mir mit seinen ganzen Abmahnungen gegen VZ-Domains unfassbar unsympathisch geworden. Sie beschweren sich über VZ-Kopien, haben wiederum selbst das Design (und den Quellcode?) von Facebook gestohlen. Da stimmt doch irgendwas nicht. Und so wäre es mir auch ziemlich schnuppe wenn StudiVZ vor Gericht verliert.

  2. Ich denke dass Facebook nur nochmal ein wenig mehr PR will. Denn mal ehrlich, SVZ wird in den naechsten Monaten sowieso von Facebook eingeholt. An einer Uebernahme sind die sowieso nicht mehr interessiert und dass es vor Gericht einen Sieger geben halte ich auch fuer unwahrscheinlich. Jeder der die beiden Networks von Anfang an kannte, weiss dass VZ eine billige Kopie ist. Nur leider haben die Richter davon wenig Ahnung…

  3. Wer suchet, der findet!
    Skandalöses Material findet sich auf http://svzwatch.wordpress.com . Es scheint sich bei Nazis und Konsorten um einen permanenten Skandal im StudiVZ zu handeln…

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. StudiVZ löscht die Piratenpartei

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*