WordPress-Bug: Dein Versuch, den Artikel xxx zu bearbeiten, ist fehlgeschlagen.

Im deutschen und englischsprachigen Forum gibt es einigen Threads zu einem nervigen Bug, der nur bei einigen Blogs (und häufig in Verbindung mit Twitter-Tools) aufzutreten scheint.

Artikel lassen sich dann nicht mehr korrekt abspeichern sondern bringen beim Versuch sie zu speichern oder zu publizieren die Fehlermeldung:

Dein Versuch, den Artikel “Titel” zu bearbeiten, ist fehlgeschlagen.

Das Problem tritt erst seit der Version 2.9 auf und es gibt bisher noch keine wirkliche Lösung dafür, insbesondere dann nicht, wenn der Bug ohne das Twitter Tools Plugin von Alex King auftritt. Wer dagegen das Plugin im Einsatz hat kann auf die Version 2.0.1 (beta) upgraden: Hier ist der Bug gefixt und alle Artikel lassen sich auch mit aktivierem Plugin wieder ganz normal abspeichern. Lediglich wer die bit.ly Erweiterung nutzt kann noch Probleme beommen. Laut Alex King lag der Fehler an einem Problem mit einer Library:

I believe the cause of this issue is as described in this ticket. Basically, a change in WordPress core in 2.9 was incompatible with some plugins that included the same JSON library.

Für alle denen das auch nicht hilft gibt es hier noch eine kleine Anleitung wie man den Bug zwar nicht verhindert aber zumindest die schlimmsten Auswirkungen umgeht:

Der Trick ist der, dass man bei Neuerstellung eines Artikels, nur den Titel vergeben braucht und anschliessend gleich auf Speichern klicken (nicht auf “Publizieren”, da es passieren kann, dass dieser Fehler nicht auftritt und dann hat man nur einen Titel, ohne Text veröffentlicht.

Bei mir trat bei Tests der Bug nicht auf wenn ich noch keinen Text in den Artikel eingefügt hatte und noch keine automatische Speicherung durchgeführt wurde. War der Artikel dann angelegt ließ er sich problemlos weiter bearbeiten und auch normal abspeichern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Kategorie(n): Wordpress Tuning Tags: , , , , ,

Du kannst Beiträge dieses Blogs per RSS-Feed abonnieren oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentar-Bereich

Kommentarbereich