Kostenrisiko AdBlocker


Manche Geschichten sind so irrsinnig – da glaubt man nicht, dass sie sich wirklich zugetragen haben. Mit wenigen Worten zusammengefasst geht die Geschichte so:

Mitarbeiter von KOMSA sahen beim Surfen immer wieder die KOMSA Logos auf den verschiedensten Seiten auftauche. Einfach so. Die Rechtsabteilung mahnte darauf die entsprechende Seiten ab (samt Screenshot) und eine knackigen Rechnung. Dumm nur, das ausser KOMSA niemand anders die Logos auf den Seiten gesehen hat, weil die Logos eben nicht direkt dort eingeblendet wurden sondern nur vom AdBlocker als Ersatz für die Werbung dienten. Das mit dem Adblocker scheint aber bei KOMSA niemand gemerkt zu haben und so gingen die Abmahnungen fröhlich an die Adressaten.

Glaubt man nicht? Ist aber wirklich wahr.

Die Firma dürfte damit jetzt auf den Anwaltskosten von einige Abmahnungen sitzen bleiben und eventuell auch noch die Kosten von den Angeschriebenen oben drauf bekommen wenn die sich auch einen Anwalt nehmen um die Abmahnung rechtsgültig zu erwidern. Kostenrisiko Adblocker also.

Den Titel „Witzigste Abmahnung des Jahres“ hat die Aktion auf jeden Fall schon mal eingebracht. Das dürfte auch schwer zu toppen sein. Un dabei ist der Karneval noch gar nicht richtig losgegangen.

Laut den Kommentaren wurden die Abmahnungen auch schon alle zurückgezogen sowohl telefonisch als auch schriftlich. KOMSA ist die Aktion wohl auch sehr peinlich.

Update: Das zieht wirklich Kreise. Mittlerweile gibts die Geschichte auch bei SPON.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

6 Kommentare zu "Kostenrisiko AdBlocker"

  1. Danke für den netten Lacher zum Feierabend! Kürzlich ist auch mir mal wieder eine Abmahnung ins Haus geflattert – allerdings derart unprofessionell, trotz Kanzlei mit >5 Anwälten, dass ich die erstmal links liegen lassen und abwarten werde, was sich die Verwaltungsrechtler der Kanzlei sonst noch so einfallen lassen – bis dahin erkenne ich vielleicht auch noch den Sinn dahinter, einen Verwaltungsrechtler in dieser speziellen Sache zu betrauen, die mit Verwaltungsrecht nun wirklich gar nichts zu tun hat 😉

  2. hehe, wär hätte gedacht das es auch lustige SEO – News gibt. Wobei ich nicht ganz verstehe, wie das zustande kommt. Welcher AdBlocker tauscht die Werbung denn durch eigene Logos aus?

  3. Das lässt sich einstellen. Der Admin wird hinterlegt haben, dass statt Werbung das Firmenlogo kommt und es wußte keiner was davon 🙂

  4. Aber wozu macht man soetwas. Was hat man davon, die eigenen Mitarbeiter mit seiner eigenen Werbung zu „belästigen“? Komische Sache

  5. Mitarbeiter branden und auf die eigene Firma einschwören 🙂 Denke gibt genug Personalchefs die das für sinnvoll halten ^^

  6. Schon auf YiGG davon gelesen. Einfach nur lachhaft. 😀 Ich würde mich in den Boden schämen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*