Schweizer-Bankdaten-CD selber machen


Die Idee stammt ursprünglich von Dieter Nuhr:

Habe Programm erstellt, dass Kontonummern willkürlich mit Bankleitzahlen kombiniert. Schweizer Flagge drauf. Fertig. Schäuble will zahlen.

Derartige CDs scheinen ja aktuell wirklich ein Hype zu sein, daher habe ich die Idee kurzerhand mal in die Tat umgesetzt und ein kleines Script gebastelt, dass die Daten einer solchen CD im Handumdrehen zusammenstellt. Eine fünfstellige Schweizer Bankleitzahl (BC-Nummer) und eine kontonummer (in der Schweiz sind bis zu 16 Stellen möglich) ist schnell gefunden und das ganze wird noch mit ein paar fiktiven Steuerdaten ergänzt: Fertig ist der Datensatz. Nur noch brennen und ein Finanzministerium der eigenen Wahl finden …

Bild: Wikipedia

Viel Spass damit und hoffentlich nimmt das niemand wirklich ernst 🙂

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "Schweizer-Bankdaten-CD selber machen"

  1. Prima Idee! Ich wollte sowieso schon bei meinem Finanzamt nachfragen, was für mich dabei rausspringt, wenn ich ein paar Nachbarn denunziere.

  2. ^^ lustige Sache. Sag bescheid wenn die ersten Angebote in Millionenhöhe eintrudeln. Wobei ich das Thema ja eigentlich recht ernst finde. Was für Grenzen gibt es für einen Staat noch, wenn er seine eigenen Gesetze ungehindert brechen kann?

  3. Auf was für Ideen einige kommen, wenn sie Langeweile haben. 🙂 Lustiges Ding!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*