Apple Search und Applebot – startet Apple eine eigene Suchmaschine?


Eventuell hatte der eine oder andere Seitenbetreiber schon mal Besuch vom AppleBot. Dieser ist seit Ende des Jahres unterwegs, allerdings in einer deutlich niedrigeren Frequenz als der Google Bot. Die Kennung sieht in etwa so aus:

Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_10_1) AppleWebKit/600.2.5 (KHTML, like Gecko) Version/8.0.2 Safari/600.2.5 (Applebot/0.1)

Dazu gibt es seit Anfang 2015 Stellenausschreibungen für den Bereich Apple Search, unter anderem wurde eine Manager gesucht für ein Suchplattform die sich an Millionen Nutzer richten soll. Daher wurden Gerüchte laut, das Apple an einer eigenen Suche arbeitet um eventuell Google in diesem Bereich Konkurrenz zu machen. Das notwendig Kleingeld dafür hätte Apple, immerhin hat das Unternehmen allein in den ersten drei Monaten 2015 mehr als 60 Millionen iPhones verkauft und 13 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht.

Offizielle Beschreibung zum AppleBot aufgetaucht

Mittlerweile ist die Funktion des AppleBot etwas klarer, denn Apple hat dazu ein offizielles Support-Dokument veröffentlicht. Darin wird die Existenz dieses Bots bestätigt. Die IP bewegt sich im Apple Bereich 17.0.0.0 und die Funktion wird auch erklärt: der Bot dient dazu Siri und die Vorschläge über Spotlight mit Infos zu versehen. Von einer eigenen Suche ist nicht die Rede. Der Bot folgt dabei den Regeln der robots.txt und nutzt die Vorgaben für den Google Bot, wenn keine spezifischen Anweisungen vorliegen.

Es sieht zumindest aktuell so aus als wolle sich Apple nicht in die Geschäftswelt von Google einmischen. Allerdings bedeutet Crawling natürlich auch, das ein Index aufgebaut wird und damit ist der Weg hin zu einer eigenen Suche nicht mehr so weit. Eventuell plant man ja irgendwann die normale Websuche auf iPad, iPhone und den Macs mit eigenen Informationen zu ersetzen. Ob man nun Siri per Spracheingabe fragt oder per Tastatur die Anfrage eintippt ist für die Generierung der Antwort an sich unerheblich. An dieser Stelle kommt es eher darauf an viele Informationen zu haben auf die man zugreifen kann. Von daher sollte man das Thema Apple Search vielleicht noch nicht ganz abschreiben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "Apple Search und Applebot – startet Apple eine eigene Suchmaschine?"

  1. Das sind doch mal gute Neuigkeiten, da bin ich mal gespannt was da auf uns zukommt 🙂

  2. mhh, genug Geld und Know-how haben die Leute von Apple. Aber ob das reicht?
    Ich denke, dass wird mehr als nur eine Datenbasis für Siri werden. Und wenn es soweit ist, wird sich auch Apple ein Stück vom Suchmaschinenmarkt abschneiden wollen.

  3. Ich bin mir sicher, dass Apple eine eigene Suche aufbaut. Aber ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behaupte, dass sie Google wohl kaum in der bisherigen Version konkurrieren werden. Es wird wohl dazu führen, dass Siri mehr Input bekommt. Siri ist ja ohnehin schon mächtiger als OK Google und daran werden die Herrschaften jetzt wohl weiter feilen, damit das so bleibt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*