Casino-Links: diesmal mit Bitte um Entfernung


Pixaybay Casino CC0

Als Blogger hat bestimmt jeder schon mal Casino-Links aus den Kommentaren gefischt oder zumindest im Spamfilter gesehen. Es gab (und gibt) immer mal wieder Wellen, in denen solche Links automatisch gesetzt werden.

Gestern erreichte mich aber eine Mail, bei der es um das Gegenteil ging: Ich solle doch bitte gesetzte Links (aus dem Jahr 2012) wieder entfernen, weil das sonst schlecht für die Seite beim Ranking von Google wäre. In dem Schreiben heißt es:

Dear website owner,

My name is Emily, and I’m an Seo Account Manager for 888.com.

Due to the latest Google algorithm changes we are currently doing a lot of hard work to clean up a lot of the incoming links to our site to comply with Google’s quality guidelines.

We detected our link coming from your site,

[… Liste von Links …]

It would really mean a lot to us if you could remove the links. This link is harmful for our site as well as yours. Let me know, if you find difficult to locate our link. I will help you to find it.

We really appreciate your effort and time and let us know if we can help you in any way.

Best Regards,
Emily
SEO Account Manager

Nun kommt die Mail nicht direkt von 888.com sondern von einer andere Adresse, ich kann also nicht bestimmen, ob 888.com damit wirklich zusammenhängt. Dazu habe ich eigentlich wenig Interesse, Casino-Link Spammern auch noch die Arbeit zu erleichtern. Immerhin hatten sie wahrscheinlich Linkbuildern viel Geld bezahlt um die Links zu setzen, ich soll sie jetzt aber kostenfrei wieder entfernen. Klingt nicht sehr fair.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich damit umgehen – wie löst ihr solche Fälle?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

4 Kommentare zu "Casino-Links: diesmal mit Bitte um Entfernung"

  1. Bearbeitungsgebühr für das Entfernen in Rechnung stellen

  2. Ich würde es auch wie Andreas machen. Bearbeitungsgebühr verlangen, gegen Vorkasse natürlich. Wer so viel Geld ausgeben kann um Links zu setzen, kann jetzt auch mal ein paar Kröten locker machen um die Links zu entfernen.

    Normalerweise nehme ich für sowas kein Geld. Aber bei Casino kann man mal ein Auge zudrücken. Man hat ja schließlich mit dem ganzen Spam von denen schon ziemlich Arbeit gehabt …

  3. Ich würde es auch wie Andreas machen. Bearbeitungsgebühr verlangen, gegen Vorkasse natürlich. Wer so viel Geld ausgeben kann um Links zu setzen, kann jetzt auch mal ein paar Kröten locker machen um die Links zu entfernen.

  4. Das ist 100% Spam, mail löschen und vergessen. Wer wurde schon erst zahlen und dann löschen lassen? Komisch oder?

    LG

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*