Spaß mit Strato: Internal Error 500


Ein Webauftriff eines Kunden funktionierte zwar wunderbar, es war aber kein Zugriff auf den Admin-Bereich mehr möglich. Stattdessen gab es dort einen 500 Internal Error zu sehen, er an sich alles bedeuten kann. Die Installation lief dazu auf einem Strao PowerWeb Space – die Einflussmöglichkeiten sind also eher begrenzt.

Die erste Idee: Möglicherweise reicht das Speicherlimit nicht aus. Daher erst mal alle Plugins deaktiviert um zu schauen, ob eventuell hier der Fehler lag. Tat er nicht, auch nachdem der Plugin Ordner umbenannt war, gab es weiterhin den Internal Error 500 beim Login und damit auch weiterhin keinen Zugriff auf den Kundenbereich.

Es wurde also Zeit in die Logfiles zu schauen. Die lagen auf dem Server und nur der Kunde hatte Zugriff darauf. Also mussten zuerst die Serverdaten angefordert werden um dann (nett versteckt unter Statistik) das Logfile zu sehen. Tatsächlich wurden dort mehrere Fehler ausgewiesen – und zwar wurde die htpasswd Daten nicht mehr gefunden. Die Meldungen lauteten:


No such file or directory: Could not open password file: /mnt/webc/xxxxxxxxxxxxxxxx/htdocs/.htpasswd

In dem Fall hatte ich den Admin-Bereich mit einem zusätzlichen Passwort abgeriegelt und das hatte bis dato auch gut funktioniert. Seit August aber nicht mehr, stattdessen gab es die entsprechenden Einträge in den Logfiles.

Die Lösung des Problems war recht einfach. Statt dess langen Pfades wurde einfach nur die .htaccess eingetragen und der Fehler war beseitigt. Allerdings war die Suche danach doch recht nervig und es wäre wirklich toll, wenn Strato solche Änderungen am Server mitteilen würde, damit man sich darauf einstellen kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "Spaß mit Strato: Internal Error 500"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*