StudiVZ im Ausland vor dem Ende?


Nur kurz notiert: zweipunktnull spekuliert über das Ende der ausländischen Ableger von StudiVZ. Angeblich würden die Nutzer derzeit per Mail über das Aus informiert und die internationalen Ableger von MeinVZ als Alternative angeboten werden.

Ich bin mal gespannt, ob sich das Gerücht tatsächlich bewahrheitet, in Anbetracht der aktuellen Einnahmensituation von StudiVZ kann man sich aber durchaus vorstellen, das hier Kostenstellen geschlossen werden sollen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "StudiVZ im Ausland vor dem Ende?"

  1. Na ja. Schon viele Startups haben Gewinne versprochen. Für solche Unternehmen wird es die nächste auf nicht einfach die hohen Kosten einzufahren. Mit Werbung alleine ist meist kein großer Gewinn drin. Die müssten dass ähnlich wie xing machen – dann klappt das vielleicht auch.

  2. Es dürfte wohl sehr schwierig sein, den Usern Premium Accounts zu verkaufen. Bei der ganzen Konkurrenz, welche mehr bietet – gratis…

  3. Tja da hätten sich die Verantwortlichen von StudiVZ vorher mal Gedanken machen müssen. Typisches Beispiel für: Ohne Konzept mal ein Start-Up gekauft und dann gucken was man damit machen kann.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. blogring.org

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*