BSI warnt auch bei Outlook und anderen MS-Anwendungen


Das Bundesamt fuer Sicherheit in der Informationstechnik hatte bereits vor einigen Tage vor der Benutzung des Internetexplorers gewarnt da über eine (nach wie vor offene) Sicherheitslücke Schadcode ausgeführt werden kann. Diese Warnung wurde nun ausgeweitet:

Von der am 15.01.2010 im Buerger-CERT berichteten Schwachstelle im
Internet Explorer sind noch weitere Anwendungen betroffen. Die
Schwachstelle beruht auf einem Fehler in der Microsoft HTML-Bibliothek
mshtml.dll und betrifft potenziell alle Anwendungen, die darauf
zugreifen.

Zusaetzlich zum Internet Explorer sind nach Erkenntnissen des BSI
insbesondere folgende Produkte verwundbar:

– Microsoft Outlook (bis einschliesslich Outlook 2003)
– Microsoft Outlook Express
– Microsoft Windows Mail
– Microsoft Windows Live Mail
– Microsoft Hilfesystem
– Microsoft Sidebar

Als Empfehlung spricht das BSI davon, die programme nur in sicheren Umgebungen auszuführen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "BSI warnt auch bei Outlook und anderen MS-Anwendungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*