Streitthema Zanox-AGB: Die Stellungnahme überzeugt mich nicht


Streitthema Zanox-AGB: Die Stellungnahme überzeugt mich nicht, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Die Ankündigung der neuen AGB bei Zanox hat unter den Publishern für viel Aufsehen gesorgt. Die Wellen schlugen hoch, denn die deutliche Vertragsstrafe in den AGB waren vielen Publishern zu gravierend.

Nach der vielen Kritik hat Zanox sich genötigt gesehen, diese Änderung im hauseigenen Blog zu kommentieren:

Diese Vereinbarung ist zudem nicht neu, sie wurde jedoch auf vielfachen Wunsch auch unserer Kunden und Partner klarer formuliert. Auch in den bisherigen Publisher und marketplace AGB gab es eine entsprechende Vereinbarung. Mit einer Vielzahl von Publishern haben wir auch vor der Änderung der AGB eine derartige Vereinbarung getroffen.

Da die alten Klauseln in der Vergangenheit immer wieder zu Verwirrung und Unklarheit geführt haben, gibt es nun eine deutlichere und transparentere Regelung – zum Vorteil aller Publisher, Advertiser und auch von zanox.Mit der Sicherheit, dass die Spielregeln nun für alle klar formuliert sind, kann zanox Publisher noch besser betreuen und langfristige erfolgreiche Partnerschaften zwischen Publishern und Advertisern aufbauen, pflegen und weiter ausbauen.“

Eine ähnliche Vereinbarung gab es tatsächlich in den alten AGB bereits, aber der Wirkungsbereich war deutlich kleiner. Bisher war davon die Rede gewesen, dass das „Abschließen“ von Kooperationen nicht gestattet sei. Damit bezieht man sich auf die aktive Anbahnung neuer Kooperationen. Die neuen AGB untersagen allerdings komplett das „Kooperieren“. Hiervon sind also nicht nur neue Verträge betroffen sondern auch bestehende Kooperationen. Nach den neuen AGB müssten Publisher alle anderen Netzwerke durchforsten ob sie da nicht noch eine Kooperation mit einem Zanox Advertiser laufen haben.

Das ist nicht nur ein zusätzlicher Arbeitsaufwand und in der Praxis kaum durchzuführen, es dürfte auch rechtlich kaum haltbar sein, per AGB bestehende Kooperationen rückwirkend zu verbieten.

Daher ist die Ansage, die neuen AGB nicht einzuführen und stattdessen zu versuchen, eine bessere Lösung zu erarbeiten, der beste Weg. Dafür gibt es ein dickes Daumen hoch an Zanox. Das scheinen andere ähnlich zu sehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "Streitthema Zanox-AGB: Die Stellungnahme überzeugt mich nicht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*