Social News Portale: Manipulation einfach gemacht

Mit der Erfolg der Social News Portal als Trafficbringer steigt natürlich auch der Anreiz, die Votes der Portale zu manipulieren um gute Positionen (am besten auf den Startseiten) zu erreichen.

Ein neuer (englischsprachiger) Dienst bietet diese Dienste jetzt für die Portale Digg.com und StumbleUpon an, für 2 Dollar pro Stimme kann man eigen Beiträge im Portal nach vor voten lassen. Auf der anderen Seite kann man sich als angemeldeter User bei einem dieser Portale dafür bezahlen lassen, dass man für einen bestimmten Beitrag abstimmt. Pro Vote bekommt man vom Dienst 1 Euro gutgeschrieben.

Billig ist ein Topposition damit nicht, 200-300 Stimmen werden zum Beispiel bei Digg.com mindestens benötigt um auf die Startseite zu kommen. Das würde bis zu 600 Dollar (knapp 410 Euro) entsprechen, die man bezahlen muss um an Traffic für diese Portale zu kommen. Allerdings liegen die vermittelten Userzahlen bei guten Artikel weit über 10.000 Visits, es kann sich bei der entsprechenden Vermarktung durchaus lohnen.

Allerdings sind die meisten User die so kommen aus dem englischsprachigen Raum. Deutsche Werbung dürfte nur die wenigsten interessieren, ohn ein automatische Programm wie Adsense, das sich auf die Herkunft der Besucher einrichtet dürften die Klickraten eher niedrig ausfallen.

Da aber solche Ideen in Europa selten ohne Nachahmer bleiben, ist anzunehmen, das bei Erfolg des Dienstes schon bald auch deutsche Nachahmer auf den Markt kommen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)