Mehr Einsicht und Kontrolle bei Adsense


Die Kontrolle der Anzeigen die über Adsense auf der eigenen Seite geschaltet werden, ist wichtig. Einerseits kann man so probvlematische Anzeigen zu Abosystemen und ähnlichen Geldmaschinen recht schnell entschärfen, andererseits ziehen Dumpinganzeigen den Klickpreis und damit die Rentabilität der Seite schnell weit nach unten. Das IDentifizieren und Entfernen solcher Anzeigen ist daher sehr wichtig.

Leider war es bisher eher unkomfortabel. Zwar konnte man per Preview Tool nachsehen, welche Anzeigen geschaltet wurden, allerdings mußte dies für ede Unterseite einzeln geschehen. Dann ließt sich die URL der Anzeige herauskopieren und auf die Bannliste im Adsenseaccount setzen.

Wie im Adsense Blog mitgeteilt wurde, soll dies komfortabler gestaltet werden. Im bald erscheinenden Zentrum für Anzeigenprüfung können alle Anzeigen die geschaltet werden nachgesehen und eventuell auch deaktiviert werden. Alles auf einen Blick und mit einem Klick. Das erleichtert die Arbeit sehr, der Nachteil: vorerst wird es diese Funktion nur für placementbezogene Werbung geben, also nur für PayPerView-Anzeigen, nicht für die normalen klick-abgerechneten Einblendungen. Damit sind ein Großteil der Anzeigen vom neuen Tool noch nicht erfasst.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)