Achtung: Piwik 1.9.2 enthält aktuell Schadcode


Kurze Warnung: Die Piwik Downloads der neuen Version 1.9.2 enthalten base64-verschlüsselte Textzeilen, die wohl Schadecode nachladen. Man sollte also vorerst auf ein Update bzw. einen Download der neusten Version verzichten, bis das Piwik Team entwarung gibt.

 

(via http://wemaflo.net/2012/11/globale-infektion-von-piwik-1-9-2-infizierte-daten-auf-den-offiziellen-servern/)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

5 Kommentare zu "Achtung: Piwik 1.9.2 enthält aktuell Schadcode"

  1. Ich hab Piwik ca. eine Woche getestet. Mein Fazit – es ist besser und komfortabler bei Analytics zu bleiben.

  2. Ich finde es auch besser als Analytics, aber man sollte halt schauen eine Version ohne Exploit zu bekommen 🙂

  3. Wenn man jedoch viele Seiten hat, ist es vllt. garnicht so verkehrt auf Piwik anstelle von Analytics zu setzen. Bzgl. Footprints, oder wird da Google nichts zu „sagen“?

  4. Alexander | Januar 12, 2013 um 9:55 |

    Habe Piwik 1.9.2. von einem externen Piwik-Entwickler modifizieren lassen und jetzt läuft es besser als Analytics – denn ich kann nun wiederkehrende Besucher besser analysieren.

  5. Das ist schon ein Hammer!
    Danke für die Infos.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*