Paypal neue AGB mit neuer Gebührenstruktur


Paypal hat seine Kunden per Mail informiert, dass es für die Zukunft neue veränderte AGB geben wird. Neben einigen Korrekturen in der Internationalisierung wurden in erster Linie die Gebührenstruktur und der Verkäuferschutz neu geregelt.

Sehr schön dabei: Paypal bietet in der Mail Dokumente an, in denen die Änderungen hervorgehoben dokumentiert sind. Bei fast 30 Seiten AGB/Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien ist das auch dringend notwendig sonst kann kein User wirklich die Neuerungen beurteilen.

Im allgemeinen Teil finden sich jetzt neue Regeleungen zur Kündigung:

1.10. Kündigung
a) Sie haben das Recht diesen Nutzungvertrag jederzeit mit sofortiger Wirkung für die Zukunft zu kündigen.
b) PayPal hat das Recht diesen Nutzungsvertrag mit Ihnen jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende zu kündigen.

Dazu ist die Gebührentabelle jetzt nicht mehr in den AGB festgeschrieben sondern in einem Extra-Dokument festgehaltlten:

8.1 Gebührentabelle. PayPal erhebt für seine Leistungen Gebühren gemäß der Gebührentabelle [https://www.paypal.com/de/cgibin/webscr?cmd=_display-fees-outside. Diese Gebührentabelle ist für einen durchschnittlichen Zahlungsbetrag von unter 200€ aufgestellt. Soweit der durchschnittliche Zahlungsbetrag, den ein Händler im Monat empfängt 200 (Zweihundert) Euro überschreitet, behält sich PayPal das Recht vor den
Zahlungsdienst nur noch zu individuell festgelegten Gebühren zur Verfügung zu stellen.

Bisher gab es neben den Kosten die abhängig von der Höhe der Transaktion waren auch einen sogenannten Festbetrag der je nach Herkunftsland der Zahlung unterschiedlich hoch war. Dieser Betrag wird jetzt durch eine pauschale ersetzt. Für gewerbliche Händler mit einem Umsatz von mehr als 200 Euro monatlich über Paypal gibt es gesonderte Regelungen.

Gebühren für Zahlungen aus Deutschland

€0,00 EUR – €1.000,00 EUR 1,9 % + €0,35 EUR
€1.000,01 EUR – €5.000,00 EUR 1,6 % + €0,35 EUR
€5.000,01 EUR – €50.000,00 EUR 1,2 % + €0,35 EUR
> €50.000,00 EUR 0,9 % + €0,35 EUR

aus Euro Ländern

€0,00 EUR – €1.000,00 EUR 3,4 % + €0,35 EUR
€1.000,01 EUR – €5.000,00 EUR 3,1 % + €0,35 EUR
€5.000,01 EUR – €50.000,00 EUR 2,7 % + €0,35 EUR
> €50.000,00 EUR 2,4 % + €0,35 EUR

aus den restliche Ländern

€0,00 EUR – €1.000,00 EUR 3,4 % + €0,35 EUR
€1.000,01 EUR – €5.000,00 EUR 3,1 % + €0,35 EUR
€5.000,01 EUR – €50.000,00 EUR 2,7 % + €0,35 EUR
> €50.000,00 EUR 2,4 % + €0,35 EUR

Die Kontoführung selbst, die Abbuchung auf ein deutsches Bankkonto sowie Einzahlungen bleiben kostenlos.

Darüber hinaus ist der Verkäuferschutz jetzt klarer definiert (.pdf). Der Schutz gilt jetzt für alle physichen Güter soweit sie versandt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

Der Status eines Zahlungseingangs wurde dem Verkäufer von PayPal als
„abgeschlossen“ angezeigt.
Der Verkäufer beantwortet sämtliche Anfragen von PayPal bezüglich des
vorübergehend einbehaltenen Zahlungsbetrags innerhalb der von PayPal
vorgegebenen Frist; in der Regel bedeutet dies innerhalb von sieben bis zehn Tagen.
Antworten sind in der Regel online auf der Webseite von PayPal oder per E-Mail zu
geben.
Der Verkäufer hat die Zahlung als eine Zahlung von einem PayPal-Konto
erhalten [keine Teilzahlung, keine Ratenzahlung].
Der der Zahlung zugrunde liegende Artikel verstößt nicht gegen die
PayPal-Nutzungsbedingungen.
Der Verkäufer erhebt von dem Käufer keine zusätzliche Gebühr für
Zahlungen mit PayPal.
Voraussetzungen bei Nichtversand. Falls der berechtigte Verdacht besteht, dass der
Verkäufer den Artikel nicht versandt hat, müssen zusätzlich zu den in 3.1 genannten
Voraussetzungen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein.
Der Verkäufer hat den Artikel versandt und legt einen Versandbeleg gemäß 4
vor.
Falls der Zahlungsbetrag €25,00 EUR nicht überschreitet, siehe 4.3.
Falls der Verkäufer dem Käufer den Zahlungsbetrag bereits erstattet
hat, kann der Verkäufer alternativ zu einem Versandbeleg auch einen Beleg
der erfolgten Erstattung vorlegen.
Der Verkäufer hat den Artikel an die auf der Seite „Transaktionsdetails“
angegebene Adresse versandt.
Der Verkäufer hat den Artikel zeitnah nach Zahlungseingang versandt; diese
Frist beträgt in der Regel sieben Tage.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Paypal neue AGB mit neuer Gebührenstruktur"

  1. Von welchem Jahr issn der Blogg?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*