Google Rankingfaktoren: Ein paar Gedanken


Gestern war ich auf der Suche nach einer neuen Domain für ein Mobilfunkprojekt. Nun ist es nicht so, dass ich in dem Bereich nicht schon genug Domains hätte – es ging mir aber um eine Keyword-Domain für ein ganz bestimmtes Keywort. Irgendwann fiel mir auf, dass dies eigentlich recht sinnfrei ist – immerhin könnte ich dieses Projekt auch in eines der bestehenden Projekte integrieren und das es eigentlich nur einen Grund gibt, warum ich dafür eine neue Domain suche: Google. Nach meiner Erfahrung ist es deutlich einfacher ein neues Projekt mit einer guten Keyword-Domain zu einem bestimmten Keyword zu ranken als eine Unterseite/Subdomain/Verzeichnis eines bestehenden Projektes ähnlich gut zu positionieren.

Der Grund dafür liegt meines Erachtens teilweise bei Google. Die Fixierung auf die URL als wichtigen Rankingfaktor macht es natürlich einfacher Domains zu ranken wenn in der URL das Keywort vorkommt. Entsprechend wird man in den Serps immer wieder mit Seiten zu kämpfen haben die neu sind und genau darauf setzen: ein Keywort in der URL.

Der zweite Punkt der mir einfällt ist nur teilweise von Google zu beeinflussen und hängt mit den aktuellen Linkquellen zusammen. Eine neue Domain kann ich problemlos wieder in Verzeichnisse und Bookmarkdienste eintragen ohne Gefahr zu laufen wegen Spam gekickt zu werden. Das Beschaffen für Backlinks für eine neue Domain ist also wesentlich einfacher als die gleiche Arbeit für eine Unterseite einer bestehenden Domain. Dazu bedeutet eine neue Domain wieder mehr Linktauschplätze usw.

Diese Vorteile eines neuen Projektes auf einer neuen Domain sorgt imho auch dafür, dass die Serps in vielen Punkten nicht mehr wirklich hilfreich sind. Es ranken bei den Moneykeys nur noch selten die relevanten Unterseiten sondern meistens die Startseiten, obwohl der tatsächlich wichtige Content eigentlich auf den Unterseiten zu finden wäre. Für Nutzer bedeutet dies, dass sie nach der Suche bei Google auch noch auf den Seiten suchen müssen um an die für sie wichtigen Informationen zu kommen.

Ich habe bislang noch nicht gelesen, dass Google in diese Richtung etwas unternehmen will (mal von den Sitelinks abgesehen) aber ich denke hier liegt noch viel Potential um die Suche zu verbessern.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare zu "Google Rankingfaktoren: Ein paar Gedanken"

  1. Ich glaub weniger die Keyword Domains sind das Problem, als das finden von relevanten Content und die Bwertung von diesem.

    D.h. der Content mag noch so gut sein. Aber wie evaluiert das der Googlebot? Hier kommen die alten Rankingkriterien wieder ins Spiel.

  2. Ja so eine gute Domain ist schon nicht unwichtig, macht aber in meinen Augen auch wieder nicht sooo viel aus. Da ist der Content doch um einiges wichtiger.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*