Anti-Blockier-Scan bei Affilinet


Vor einigen Wochen gab es eine recht heftige Diskussion weil einige Antiviren-Software Programme die User nicht nur vor Viren schützen sondern bei bestimmten Anbietern auch Trackinglinks blockierten. Da dies bei einigen neueren Programmen bereits per Voreinstellung so zu finden war gab es natürlich die Befürchtung, dass hier Umsätze bzw. Kunden verloren gehen könnten wenn die Links in den Werbemitteln nicht mehr funktionierten bzw. auf weiße Seiten führten.

Einen kurzen Überblick über die Problematik gibt es hier:

Affilinet hatte schon vor einige Zeit darauf reagiert und mit Kaspersky vereinbart das Trackinkling von Affilinet auf einer Whitelist stehen und nicht mehr geblickt werden. Um für die Zukunft gerüstet zu sein ging man aber noch einen Schritt weiter und hat zusätzlich ein System geschaffen um die Funktionsweise der Trackinglinks zu prüfen – den Anti-Blockier Scan

Der „affilinet Anti-Blockier-Scan“ überprüft automatisiert die neuesten Versionen einer Vielzahl
von Produkten. In einem automatisierten Prozess wird die korrekte Weiterleitung der Links bei Einsatz von
Sicherheits-Software überprüft und die Resultate mit einem Referenztest verglichen. Diese Scans erfolgen
kontinuierlich, da regelmäßig neue Versionen der Sicherheitssoftware auf den Markt kommen. (Quelle)

Zumindest bei Affilinet sollten damit Einnahmeausfälle aufgrund von Werbeblockaden (bei Trackinglinks) nicht mehr vorkommen bzw. relativ schnell erkannt und gelöst sein. Es wäre erfreulich, wenn andere Werbenetzwerke ähnlich Systeme auf den Markt bringen würden – ansonsten ist das natürlich ein guter Punkt der dafür spricht die Umsätze bei Affilinet mal mit denen in anderen Netzwerken zu vergleichen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Anti-Blockier-Scan bei Affilinet"

  1. Eine sehr schöne Sache, ich hoffe auch das dort die anderen Netzwerke nachziehen damit nicht mehr Verdienste verloren gehen weil die Cookies von Anti Viren Programme gebloggt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*