Optimieren von InText-Ads


Die Optimierung von Adsense-Anzeigen hat sich mittlerweile schon fast zu einer Kunstform entwickelt und einige Webmaster testen exzessiv, welche Farbkombination (mit und ohne Rahmen) auf welcher Position am meisten bringt. Bei den InText-Ads scheint im Gegensatz dazu kaum jemand wirklich zu Optimieren, in der Regel finden sich die Standard-Ads auf den Seiten der Webmaster die diese Werbeform nutzen.

Das mag daran liegen, dass beim Einsatz die Optimierungsmöglichkeiten eher gering sind. Andererseits wissen nur wenige Webmaster, dass man hier überhaupt eingreifen kann und was so eine Veränderung am Layout bringt. Im Blog von Adinside gibt es dazu jetzt ein paar Hinweise die man sich recht schnell zu Gemüte führen kann. Insbesondere zur Farbgebung und zu den Unterstreichungen werden ein paar Punkte gesagt. Für die nächsten Wochen soll dieser Bereich noch ausgebaut werden.

Ich habe es selbst noch nicht getestet, könnte mir aber vorstellen, dass insbesondere die Anpassung der Farbgebung einiges an Klickrate bringen könnte. Wenn der Layer nicht unbedingt als Fremdkörper wahrgenommen wird könnte das Wegklicken eventuell etwas länger dauern weil sich die User mit dem Inhalt befassen. Allerdings haben InText Ads durch die Art der Einblendung (meistens Einfliegen über den gesamten Bildschirm) ohnehin den Nachteil, dass sie eher als störend (wie Popups) empfunden werden. Einen test ist es aber auf jeden Fall wert.

http://www.adinside.de/blog/

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "Optimieren von InText-Ads"

  1. Hallo Bastian,
    vielen Dank für den Blogeintrag.
    Die nächsten Tagen und Wochen werden wir weitere Tipps für alle Interessierten in unserem Blog posten.
    @ Heiner: mehr Infos zu InText-Ads findest du auf unserer Seite.
    Viele Grüße,
    Fabian

  2. Bei InTextAds wird ein Wort im Text markiert und wenn ein Nutzer mit der Maus darüber fährt wird ein weiteres (kleines) Fenster angezeigt mit der Werbung darin (die dann natürlich auch gekennzeichnet ist). Ein Beispiel dafür gibt es hier: http://www.contaxe.com/de/blogbeitrag/contaxe-intext-technologie-fuer-eigene-website-inhalte/

  3. Also ich arbeite sowohl mit Contaxe als auch mit AdInside und bin mit beiden sehr zufrieden, wobei ich Contaxe auf meinen besser besuchten Seiten verwende. Optimiert habe ich das Layout auch nocht nicht, werde ich mich aber wohl mal dran setzen in nächster Zeit.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*