Layer-Ads Layer-Anbieter


ACHTUNG: LayerAds ist aktuell offline und wird es wohl auch weiterhin bleiben.
________________________

Layer-Ads Layer-Ads ist ein Webseitenvermarkter der sich insbesondere auf die Vermarktung von Layern spezialisiert hat. Ein Layer ist dabei eine Art Popup, dass sich mit Werbung über den Seiteninhalt legt und vom User weggeklickt werden muss, bevor der eigentliche Inhalt der Seite genutzt werden kann.

Layer-Ads - Das Werbenetzwerk von morgen

Layer-Ads vergütet derzeit deutschsprachigen Traffic mit 4 Euro pro 1000 Einblendungen. Ausländischer Traffic wird im Gegensatz zu anderen Anbietern auch vergütet, allerdings mit unterschiedlicher Höhe. Die Preise schwanken hier im Bereich von um die 25 Cent TKP, es kann aber ausgewählt werden, ob in einem bestimmten Land Werbung ausgeliefert werden soll oder nicht.

Ebenfalls ausgewählt werden kann die Art der Werbung. Soll keine Erotik eingeblendet werden kann dies im Account deaktiviert werden, gleiches gilt für Werbung von ABo-Programmen und ähnlichem.

Bei Layer-Ads können auch Warez-Seiten teilnehmen, diese sind in vielen anderen Programmen ausgeschlossen. Paidmailer, Paid4System, Bezahlte Startseiten, Lose, Klamm Lose, Besuchertauschsysteme, Sonstige Bonusysteme, Diebesspiele und Bettelspiele sind aber auch bei Layerads nicht erlaubt.

Layerads verfügt über eine Reloadsperre von 3 Stunden. Die Auszahlungen erfolgen 35 Werktage nach der Beantragung, bisher getätigte Auszahlungen können im Forum nachgelesen werden.

Die Einbindung erfolgt sehr einfach und besteht nur in einer Codezeile die irgendwo im Quelltext hinterlegt werden muss. Danach werden Layer ausgeliefert.

Beim Einsatz von Layerads sollte man allerdings beachten, dass Layer für Besucher sehr nervig sind. Dazu haben viele User mittlerweile Adblocker installiert. Möglicherweise vergrault man sich durch den Einsatz von Layerads einige Besucher.

Einbautipps für WordPress

Durch die Templatestruktur der WordPress-Themes lässt sich der Code für WordPress nicht nur einfach hinterlegen und bleibt auch bei Updates der WordPress-Version erhalten sondern man kann mit dem Einbau auch einfach steuern, in welchen Seiten der Layer erscheinen soll.

Soll er erscheinen, egal welche Seite ein User zuerst anwählt empfiehlt sich der Einbau in der header.php oder der footer.php. Soll der layer zum Beispiel nicht auf der Startseite angezeigt werden, reicht es ihn in der single.php (für noamel Beiträge) und der page.php (für statische Seiten) einzubauen.

Layer-Scripte

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Layer-Ads erhöht TKP

Kommentare sind deaktiviert.