Tipps für einen guten WordPress Titel

Der Titel eines Artikels ist ein wichtiges Kriterium für das Ranking bei Google. Dabei ist weniger die Überschrift des Beitrags selbst ausschlaggebend als mehr der Webseitentitel der im Title Tag (<title></title>) hinterlegt ist. Damit dieser so suchmaschinenfreundlich wie möglich ist, sollte man einige einfache Regeln beim Schreiben von Artikeln beachten. Darüber hinaus sollte auch das Template (oder das SEO-Plugin) korrekt eingestellt sein.

Was Autoren beachten sollten

Für Autoren gibt es beim Titel bis auf wenige Grundregeln nicht viel zu beachten. Der Titel eines Artikels sollte kurz sein und zum Thema passen, dazu sollte er (falls gewünscht) das wichtigste Keywort enthalten. Die Position des Keyworts im Titel ist dabei auch ein Kritierium, wichtige Wörter sollten an den Anfang des Titels gerückt werden, der Rest kann danach folgen. Suchmaschinen lesen derzeit nicht mehr als 80 Zeichen des Titels. In den Suchergebnissen werden um die 60 Zeichen abgebildet. Man sollte sich also im Title auf diese Zeichenanzahl beschränken und alles wichtige in den ersten 60 bis 80 Zeichen gesagt haben. Das betrifft übrigens nur den Webseitentitel – der Titel des Artikel selbst kann durchaus länger sein wenn man für bei Felder unterschiedliche Werte eingeben kann (etwa durch ein SEO-Plugin).

Template-Funktionen

Damit die Arbeit und Mühe der Autoren mit einem schönen Title auch Früchte trägt muss das Theme von WordPress damit auch umgehen können. Der Titel muss also auch abgebildet werden. Die meisten neueren Themes machen das bereits standardmäßig. Zur Kontrolle kann man sich die header.php des Themes anschauen. Dort sollte im zwischen <title> und </title> irgendwo die Funktion wp_title aufgrufen sein.

Man sollte bei der Kontrolle auch darauf achten, ob vor dem Beitragstitel noch etwas eingefügt wird. Häufig stehen Kategorien oder der Blog-Name davor und senken damit die Relevanz des eigentlichen Titels in dem sie ihn nach hinter verschieben. Diese Funktionen sollte man entfernen oder hinter den Beitragstitel verschieben.

Titel per Plugin

Einfacher geht es mit einem SEO-Plugin. Diese bieten die Möglichkeit die Einstellungen des Templates hinsichtlich des Titels zu überschreiben und man sollte von dieser Möglichkeit auch Gebrauch machen. Bei den Umschreiberegeln sollte man darauf achten, ob der Blogtitel mit eingefügt wird und an welcher Stelle dieser im Titel erscheint. Schlecht ist es wenn der Blogtitel vor dem eigentlichen Beitragstitel angezeigt wird, denn wie oben bereits erwähnt sinkt die Relevanz der Keywörter je weiter hinten sie im Titel stehen. Daher ist es besser den Titel des Blog (so er denn angezeigt werden soll) hinter den Titel des Beitrags zu stellen.

Die meisten SEO Plugins für WordPress bieten auch die Möglichkeit den Title für jeden Artikel manuell anzugeben. Damit besteht die Möglichkeit für die Suchmaschinen einen kurzen, knackigen Titel mit Keywörtern zu hinterlegen während man auf der Seite über dem Artikel mit einer ausführlicheren Variante arbeitet.  Die beiden Titel-Varianten sollten thematisch aber natürlich trotzdem zum Artikel passen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare zu "Tipps für einen guten WordPress Titel"

  1. Das ärgert mich jeden Tag auf unserem Blog, wo Leute kostenlos Artikel veröffentlichen können.
    Da werden ganze Sätze als Titelzeile gesetzt.
    Eigentlich müsste ich all diese Leute erst auf diesen Beitrag der sehr geschrieben ist verweisen.

    Grüße aus Hamburg

  2. Danke für den hilfreichen Artikel. Hast du einen Tip für ein gut funktionierendes SEO Plug in für Word Press?

    Grüße

    Buzzter

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*