Aliens, BILD und Twitter


„Aliens wollen über Twitter mit uns kommunizieren“ meldet Bild.de heute und gibt auch gleich einen passenden Tweet dazu ein:

#erde #homo_sapiens 367fgub dsf3

Liest sich abstrus und ist es wohl auch, obwohl im Artikel selbst auf die Daily Mail und zwei kalifornische Wissenschaftler verwiesen wird die angeblich genau das gesagt hätte. James und Gregory Benford wird das wohl gar nicht recht sein. Die Wissenschaftler hatten nämlich eigentlich etwas ganz anderes im Sinn. Ihrer Meinung nach wird die Kommunikation von Aliens wenn dann eher zielgerichtet und kurz sein, während man derzeit nach kontinuierlichen Signalen Ausschau hält die in alle Richtungen abgestrahlt wurden. Der einzige Fehler der Wissenschaftler war dabei anschaulich sein zu wollen. Diese galaktischen Kurznachrichten wurden mit Tweets verglichen und zu den Nachrichten gibt es folgendes Zitat:

This approach is more like Twitter and less like War and Peace,‘ said Dr James Benford, a physicist and president of Microwave Sciences.

Es geht also darum dass einen eventuelle Kontaktaufnahme eher der Kommunikation auf Twitter GLEICHT und nicht, dass Twitter das Medium wäre. Aber solche Details würden nur die schöne Meldung kaputt machen.
Btw. Falls das Leistungsschutzrecht für Verlage kommen sollte (steht ja bereits im Koalitionsvertrag) dürfte ich auf diese Weise leider nicht mehr darüber berichten und wir müssten selbst für solche Artikel bezahlen …
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "Aliens, BILD und Twitter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*