Schöne Grüße von Frau Brust


Erinnert sich eventuell noch jemand an die bekannten und fleißigen Kommentatoren Mark Isen und Bern Sonnensegel? Diese hatten Anfang 2008 mit ihren keywort-trächtigen Namen versucht in diversen Blogs durch Kommentare Backlinks zu bekommen. Natürlich für Seiten in denen es auch um Sonnensegel und Markisen ging.

Ein neues Exemplar dieser Art habe ich jetzt in meinen Kommentaren gefunden: Die Frau Brust. Auch hier wird mit dem keywort-behafteten Nachnamen für ein Unternehmen geworben, dass – man kann es sich fast denken – auch mit Brustvergrößerungen Geld verdient.

Ich persönlich halte solche Kommentare für eine Beleidigung für jeden Webmaster. Denken die Kommentatoren wirklich die Macher von Seiten sind so blöd nicht zu bemerken, um was es hier wirklich geht? 2010 wissen die meisten Blogger um die Macht von Links und damit auch um die Attraktivität des eigenen Kommentarbereichs. Es mit solchen plumpen Methoden zu versuchen ist daher wirklich unterstes Niveau.

Vor allem sollte es sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass es gefährlich sein kann auf diese Weise Backlinkaufbau zu betreiben. Der oben erwähnte Bernd Sonnensegel (respektive die Seite auf die verlinkt wurde) wurden für den Kommentarspam deutlich abgestraft. Solche Aktionen sind also nicht nur Zeitverschwendung und ruinieren den Ruf einer Seite, sie sind zudem noch kontraproduktiv und sorgen im schlimmsten Fall für einen Besuchereinbruch statt für mehr Besucher.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Schöne Grüße von Frau Brust"

  1. „Andi Akku“ war mein letzter Kunde von diesem Verein.
    Viele Blogger editiern in solchen Fällen ja nur den Namen oder nehmen die URL raus. Man freut sich ja ja – gerade bei einem kleineren Blog – über jeden Kommentar.
    Das halte ich für falsch. So etwas gehört konequent als Spam markiert. Mittelfristig sollte uns damit nämlich Akismet helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.
    Das ist umso wichtiger, als Google offensichtlich nicht in der Lage ist, Kommentarspam richtig einzuordnen.
    Wenn du mal nach Bernds Keyword suchst, wirst du das sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*