Wo hat Adwords die Berichte versteckt?


Das Berichtscenter von Google Adwords bietet derzeit einen eher traurigen Anblick. Fast alle Berichtstypen sind ausgegraut und nicht mehr anwählbar. Darüber gibt es den Hinweis „Die AdWords-Berichterstellung wird derzeit aktualisiert.“. Das liest sich wie ein temporäres Problem, dass in wenigen Stunden gelöst sein sollte, in Wirklichkeit steckt dahinter aber der Komplettumzug der Berichte. Warten hilft an dieser Stelle also nicht weiter, wer Berichte braucht muss sich diese jetzt in den einzelnen Bereichen zusammensuchen.

Google hat die Berichte aus dem Center in die Tabs verschoben. So gibt es den Suchanfragen-Bericht jetzt beispielsweise auf Anzeigengruppen-Ebene im Tab „Keywords“ unter dem Button „Suchbegriffe anzeigen“. Der entsprechende Bericht muss auch nicht mehr separat erstellt werden sondern ist sorfort nach dem Klick verfügbar. Das ist positiv, allerdings muss man den Bericht dort erstmal finden.

Auch die anderen verschwundenen Berichtsvorlagen sind ähnlich verteilt worden. Die Informationen wie man die Berichte nun finden kann hat Google in der Hilfe aufbereitet:

In Artikel zur Änderung schreibt Google, dass die Berichte nun „auch“ auf dem Tab „Kampagnen“ verfügbar sein werden. Das ist recht irreführend, denn sie sind derzeit nur noch dort verfügbar. Im Berichtscenter selber stehen sie nicht mehr zur Verfügung.

Prinzipiell finde ich diese Umstellung durchaus sinnvoll, so spart man sich bei der Analyse von Kampagnen den Wechsel in den Berichtscenter. Warum man die Umstellung aber so kompliziert gesalten mußte und die Berichte nicht auch noch im Berichtscenter gelassen hat leuchtet nicht so ganz ein. Gerade für Neueinsteiger dürfte die Umstellung ziemlich verwirrend sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Wo hat Adwords die Berichte versteckt?"

  1. Wenn Google die Verortung der Berichte auf den einzelnen Tabs zusätzlich angeboten hätte, dann wäre es eine sinnvolle Ergänzung gewesen. Das Berichtscenter aber gänzlich abzuschaffen, dafür fehlt mir das Verständnis.

    Ich möchte etwas provokativ in den Raum stellen, dass vielleicht eine kundenunfreundliche Strategie dahinter steckt. Denn für Neueinsteiger ist es definitv schwerer geworden, die Kampagnen mithilfe der Berichte zu optimieren. Er findet die Berichte ja gar nicht. Vielleicht ein Kniff, um die Existenz der Agenturen weiterhin zu rechtfertigen?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*