Parallels Plesk und die Limits


Zwei meiner Domains waren heute morgen nicht mehr erreichbar und ein kleiner Check führte direkt ins Parallels Plesk. Dort waren die Domains als „Suspend“ gekennzeichnet und eine Aktivierung war nicht möglich weil immer wieder die Fehlermeldung kam, dass die Domains „expired“ also abgelaufen waren.

Im normalen Plesk gab es für solche Fälle einen Button namens „Limits“ mit dem man das Ablaufdatum der Domains steuern konnte. Im Normalfall war es im bisherigen Plesk auch auf unbegrenzt gesetzt. Unter Parallels Plesk finden sich die Limits nun unter dem Button „Resource Usage“ oder „Ressourcennutzung“ (im Unterbereich Statistics). Das Icon dazu sieht eher aus wie ein Traffic-Monitor, dass man unter diesem Button auch so elementare Sachen wie die Ablaufzeit einer Domain verwalten kann ist nicht sofort ersichtlich. Keine Ahnung warum diese Änderung eingeführt wurde aber wirklich userfreundlich ist sie nicht.

Dazu scheint Parallels Plesk mit anderen Voreinstellungen zu arbeiten. Alle Domains waren mit einer Laufzeit von nur einem Jahr angemeldet. In den nächsten Monaten wären also auch noch andere Domains automatisch deaktiviert worden. Ein Nachricht dazu gab es im Übrigen nicht.

Wer also auch mit Parallels Plesk arbeitet sollte prüfen ob seine Domains eventuell auch mit einem Ablaufdatum angemeldet worden sind. Falls ja würde ich empfahlen das Datum auf „unbegrenzt“ zu setzen um solche Probleme für die Zukunft auszuschließen.

Zum Auffinden des Buttons:

– Domains anwählen

– die entsprechende Domain anklicken

– unter Statistik den Button Ressource Ussage

– letzter Eintrag ist die Domaingültigkeit

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Parallels Plesk und die Limits"

  1. Danke für den Hinweis. Habe gerade erst erfahren, dass Plesk 10 raus ist, aber nach dem, was ich bis jetzt gelesen habe, warte ich noch ein paar Tage mit dem Update. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*