com.google.android.googlequicksearchbox – was steckt hinter dem Referer?


Wer derzeit seine Statsitiken durchschaut, findet als Quelle eine neue Angabe, die es so bis vor wenigen Tagen noch nicht gab: com.google.android.googlequicksearchbox.

Die ersten Angaben zu dieser Quelle sind Ende April aufgetaucht und mittlerweile machen – zumindest bei mir – die Zugriffe über diesen Refer bereits etwa 10 bis 15 Prozent des Traffics aus.

Schlechte Nachricht: keine neue Quelle

Leider – und das ist die schlechte Nachricht – ist das kein neuer oder zusätzlicher Traffic, sondern diese Besucher waren auch bereits vorher da, werden jetzt nur anders angezeigt. Die Quelle com.google.android.googlequicksearchbox steht dabei höchstwahrscheinlich für die Google App und für Suchen, die über die Google App getätigt werden. Höchstewahrscheinlich deshalb, weil bisher eine offizielle Bestätigung von Seiten Googles noch aussteht und die Mitarbeiter und Moderatoren aber in der Regel alle auf diese Lösung verweisen.

Bei Webmasterworld findet sich auch ein entsprechender Hinweis dazu:

I see it starting around 27th April, from Android devices, naturally. From the actual referrer, my guess would be a link from the default Google search bar on a device (this opens in the Google app rather than in a browser). This is installed by default on most devices, I believe.

Den Traffic aus der App gab es bisher auch bereits, er wird nur jetzt separat ausgewiesen. Der normale organische Traffic über Google ist also etwas herunter gegangen, dafür sind Besucher mit der Quelle com.google.android.googlequicksearchbox dazu gekommen.

Passende App mit dem Namen

Sucht man nach der Quelle findet sich auch bald eine passende App:

Die Google App heißt mit vollem Namen genau so, wie die Refer der Suchanfragen und daher liegt es nahe zu vermuten, dass die B esucher direkt über die App kommen. Google selbst schreibt zur App:

Einfach sprechen statt tippen, um alles zu finden, was du suchst. Und du kannst auch direkt Rückfragen stellen.

Die letzte Aktualisierung der App war am 6. Mai und das könnte durchaus mit dem Auftauchen der neuen Refer zusammen hängen. Dazu hat die App seit dem ein neues Feature: Webseiten öffnen sich direkt in der App. Der Refer könnte also für Seiten stehen, die gesucht und in der App geöffnet wurden.

Insgesamt gesehen ist das kein Grund sich Sorgen zu machen und die Zugriffe sind auch nicht problematisch. Insofern kann man die Zugriffe einfach ignorieren oder wie normalen Traffic behandeln.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

9 Kommentare zu "com.google.android.googlequicksearchbox – was steckt hinter dem Referer?"

  1. Hallo,

    wieder etwas schlauer. Hatte mich in meinen PIWIK Auswertungen gewundert und mir die Frage gestellt, was es wohl damit auf sich hat.

    Schöne Grüße

    David – Blogger-Base.net

  2. Sollte man diese Quellen dann nicht einer organischen Suchmaschine zuordnen damit sie weiterhin als organische Quelle gewertet wird? So wie sie jetzt ausgewertet wird ist es ja „nur“ ein Referral, aber kein organischer Traffic im Segment?!

  3. Bastian Ebert | Januar 28, 2017 um 21:50 |

    Das lässt sich mit einem Filter sehr einfach bewerkstelligen (zumindest in Analytics): https://www.ohow.co/what-is-com-google-android-googlequicksearchbox-referral-google-analytics/

  4. georg skrabak | Februar 24, 2017 um 10:06 |

    Hallo. Dieser “com.google…“ -Mitteilung erscheint bei mir immer 5 Sekunden nachdem ich eine Videoaufnahme starte und beendet automatisch die Aufnahme. Ich bring das Ding nicht weg. Wer weiss Rat?

  5. Bastian Ebert | Februar 26, 2017 um 11:29 |

    Erfolgt die Aufnahme mit der originale App oder einer App eines Drittanbieters?

  6. Holger Ingerfeld | März 12, 2017 um 8:23 |

    Hallo, ich kann keine Videoaufnahme mehr machen. Ich benutze die Original App vom Handy. Was kann man da tun ?

  7. Bastian Ebert | März 19, 2017 um 8:06 |

    Eventuell mal eine externe Video App probieren. Geht es da?

  8. Hallo ich kann keine Video Aufnahmen mit der handy Kamera machen was kann ich dagegen tuh

  9. Mir wird hier irgendein Mist angezeigt wenn ich bei WhatsApp eine sprachnachricht machen möchte, wie bekomme ich das weg?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*