Google Chrome: Tipps&Tricks und Tuning


Auch wenn ich mittlerweile Google Chrome in Überschriften kaum mehr lesen mag, hier nochmal ein letzter Artikel wie man sich den Browser in handlicher Form zurechtzimmern kann. Schwerpunkt natürlich auch hier wieder auf dem Datenschutz.

1. Updater entfernen

Chrome installiert bei der normalen Version automatisch einen Updater mit der die nachfolgenden Änderungen mit der nächsten Version vielleicht schon wieder umändert. Daher sollte man den Updater entfernen bzw. gleich zur Version ohne Updater greifen.

Wer den Updater bereits installiert hat kann ihn unter msconfig (in der Ausführen-Leiste) und dann unter Systemstart deaktivieren. Die Update Datei selbst findet sich unter

C:\Dokumente und Einstellungen\user\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\Update\GoogleUpdate.exe

2. Brower-ID entfernen

Bisher wurde eine Stelle gefunden, bei der die individuelle BrowserID über die jeder Browser identifizierbar ist hinterlegt wurde. Die entsprechende Passage findet sich in der Datei

[Laufwerk]:\Dokumente und Einstellungen\NUTZER\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\Chrome\User Data (Windows XP)

[Laufwerk]:\Users\NUTZER\AppData\Local\Google\Chrome\User Data [Vista]

Dort sucht man nach  „user_experience_metrics“ und ersetzt den Cclient_id Eintrag mit einem leeren String:   „client_id“: „“.

Es gibt allerdings keine Gewähr, dass die ID nich auch noch an anderer Stelle gespeichert ist. Sinnvoller ist daher die Nutzung der portablen Chrome-Version. Hier wird für alle Downloads immer die gleiche ID hinterlegt.

3. interne Befehle

Chrome hat neben dem normalen Interface auch noch einige andere Befehle auf Lager die allerdings direkt in die Adressleiste eingegeben werden müssen. So kann man neben einigen Zusatzinfos auch das eine oder andere Esteregg entdecken.

about:version – kurze Versionsübersicht
about:plugins – listet alle Plugins
about:stats – Statistiken
about:histograms – Statistiken in Diagrammform
about:dns – DNS Statistiken
about:cache – Cache Abbild
about:network
about:internets – ausprobieren
about:memory – Speicher Statistiken
about:crash  – ausprobieren
about:% – ausprobieren

4. Themes

Ja, Chrome unterstützt auch Themes. Der entsprechende Unterordner für die Themes befindet sich unter

[Laufwerk]:\Users\NUTZER\AppData\Local\Google\Chrome\Application

Es gibt ebenfalls bereits einige Themes zum Download zum Beispiel bei deviantart oder auch hier.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Google Chrome: Tipps&Tricks und Tuning"

  1. Danke für die Tips, ich hab Chrome ja auch schon getestet, aber halt nicht so tief wie du. Die Themes die bereits zur Verfügung stehen werd ich mir mal etwas genauer anschauen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*