Kilometerpauschale


Kilometerpauschale? Hat auf den ersten Blick nicht wirklich viel mit SEO, Bloggen oder Marketing aber war mir beim Durchschauen von Misterinfo mit aufgefallen.

Google Trends zeigte für Misterinfo ein sehr hohes Zugriffsvolumen für das Keywort an und die Seite steht bei dem Keywort Kilometerpauschale auch auf Platz1 (selbst vor der Wikipedia). Sehr praktisch in Zeiten in denen das Verfassungsgericht sich mit der Kilometerpauschale beschäftigt, denn durch die hohe mediale Präsenz läuft da natürlich viel Traffic zusammen. Für die Zukunft gilt das auch, immhin wird Ende 2009 wahrscheinlich eine Neufassung in diesem Bereich kommen und die Kilometerpauschale ganz gestrichen oder zumidnest drastisch verändert. Der Traffic bleibt also nicht aus und vielleicht kommen noch ein paar andere Logntail-KW aus dem Katalog in Mode.

Die Chance also für Traffic Huren der besonderen Art: Einfach ein Artikelverzeichnis kaufen (dürfe es derzeit recht billig geben). Darauf achten, dass ein paar hundert Artikel vorhanden sind und wenn es geht die inhaltliche Streubreite recht hoch ist. Danach einfach abwarten bis wieder mal ein Thema aktuell ist das man im AV hat und die entsprechende Unterseite vielleicht noch ein wenig pushen. Google Adsense oder ein paar andere Werbeformen auf die Seite und fertig ist. Dürfte sicher ein paar Einnahmen generieren und dass Ranking dürfte an dieser Stelle besser sein als wenn man mit neuen Seiten zu dem Thema startet.

Es könnte aber auch nur eine Glühweinidee sein … 🙂

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "Kilometerpauschale"

  1. Das wird so nicht funktionieren, da Artikelverzeichnisse die man (billig) kaufen kann zu gar nichts ranken! habe das selbst mal versucht und eines mit ca. 200 Artikeln gekauft. Das hat vielleicht so 5 Besucher am Tag und rankt so gut wie zu nichts…
    Wer eine Seite hat, die auf aktuelle Themen gut anspringt wird sie vermutlich kaum günstig abgeben… 🙂

  2. An dem Beispiel zeigt es sich mal wieder, dass nützlich sein kann, wenn man sich ein wenig fürs Zeitgeschehen interessiert und vorhersagen kann, was wieder kommen wird. Prinzipiell wäre es auch interessant zu analysieren, wie sich das Ölpreis-Thema noch vor einiger Zeit im Netz verhalten hat und sich dann schon mal für 2010 vorzubereiten.

  3. Warum für 2010 denkst du da gibt es wieder eine Krise nach oben oder unten beim Öl?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*