Wieder Malware bei DoubleClick


Gerade bei Netzhappen gelesen: DoubleClick soll wieder Werbebanner ausliefern, die Rechner von Endnutzern mit Malware identifizieren:

Das 2008 von Google gekaufte Werbenetzwerk DoubleClick verbreitet wieder unfreiwillig Malware. Unter die sonst seriösen Anbieter hat sich ein schadhaftes Banner eingeschleust. Aufgefallen war es auf der Webseite von eWeek, einem Computer Business Magazin.

Besucher der Webseite wurden in einigen Fällen mit einem Werbebanner konfrontiert, das unsichtbare iframes enthielt und sie auf andere Webseiten weiterleitete. Dort wurden mehrere Angriffe gegen die Endbenutzer gefahren, so Experten von Websense. Die Weiterleitungen geschehen durch eingebettete schadhafte PDF Dokumente mit Javascript Code oder durch eine PHP Datei.

DoubleClick bietet Kunden die Möglichkeit, Werbung auf Seiten im DoubleClick Netzwerk zu schalten. Im Normalfall sind dass Banner oder Flash-Animationen, in einigen Fällen wird das System aber auch mißbraucht um schädliche Inhalte zu verbreiten.

Bereits 2007 gab es ähnliche Fälle in denen DoubleClick Werbung benutzt wurde um Malware zu verteilen, es scheint als hätte das Netzwerk nach wie vor Probleme bei der Kontrolle der Werbemittel. Insbesonderes da es sich im vorliegenden Fall um iFrames handelte die eigentlich auch bei einer oberflächlichen Prüfung auffallen sollten.

Die Verteilungswirkung von Netzwerken im Werbebereich ist immer wieder auch ein attraktives Ziel von Malware-Machern, da man hier sehr schnell sehr viele Nutzer erreicht. Insbesondere Netzwerke, die eine große Bandbreite an html- und Scriptwerbemitteln anbieten sind hier stark gefährdet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "Wieder Malware bei DoubleClick"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*