Zahlen der Zeitungsverlage


Da ich mich ja vor dem Wochenende ein wenig über die Vorstöße der Verlage in Richtung Google aufgeregt habe, hier noch ein kleiner Nachtrag in Form der aktuellen Zahlen des deutschen Zeitungsmarktes im Internet (Juni 2009).

Insgesamt konnte der deutsche Zeitungsmarkt im April 12.9 Millionen Leser online verzeichnen. Diese lasen insgesamt etwa 611 Millionen Seiten. (47 Seiten pro Person) Marktführer dabei ist Bild.de mit 4.7 Millionen Lesern, gefolgt von Welt.de mit 2.9 Millionen Lesern.

Rein statistisch gesehen sind die Zahlen also durchaus sehenswert (es Lesen bei Bild.de mehr Leute online als offline), allerdings sind die Einnahmen im Internet weitaus geringer, da hier der Content kostenlos zur Verfügung steht. Die Finanzierung funktioniert wenn dann über Werbung und hier sind die Umwandlungsraten eher gering.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar zu "Zahlen der Zeitungsverlage"

  1. Anschauliches Zahlenmaterial, hätte gar nicht gerechnet das so viele Internetnutzer auch auf seriösen (nicht bild.de) unterwegs sind. Finde die Vorstöße der Verlage eigentlich gerechtfertigt, immerhin füttern diese Google mit Content.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*