Google Adsense – Sinken die Einnahmen?


Nutzer von Google Adsense beobachten die Einnahmen aus dem Programm sehr genau und die Vorhersage bzw. die Erklärung von Veränderungen in den Klickpreise und den eCPM ist schon beinahe eine Wissenschaft geworden. Immer wieder finden sich auch Aussagen hinsichtlich der Entwicklung der Klickpreise und Einnahmen, dies würden kontinuierlich absinken. Aktuelle Umfragen scheinen dies zu bestätigen, laut Seroundtable haben immerhin 63% der Webmaster angegeben, dass ihre Adsense Einnahmen in 2007 gesunken sind, bei einer ähnlichen Umfrage auf Abakus
waren es immerhin noch 45% die über sinkende Einnahmen berichteten.

Ergebnisse:

Seroundtable (187 Teilnehmer, englischsprachiger Raum)

  • 63% sinkende Einnahmen
  • 21% gestiegene Einnahmen
  • 17% mehr oder weniger gleiche Einnahmen

Abakus Forum (Stand 24.2. 53 Teilnehmer, deutschsprachiger Raum)

  • 45% sinkende Einnahmen
  • 37% gestiegene Einnahmen
  • 16% mehr oder weniger gleiche Einnahmen

Vergleichbasis waren jeweils die Monate Januar und Februar 2008 zu den Monaten Januar und Februar 2007.

Allerdings sollte man diese Ergebnisse mit Vorsicht betrachten. So wurde zu Beispiel bei Seroundtable nicht gefragt, ob sich der Traffic verändert hat. Damit ist ein wichtiger Faktor für die Einnahmenentwicklung vollkommen unbeachtet – mehr Traffic bedeutet fast immer auch mehr Einnahmen und umgekehrt. Im Abakus-Forum wurde zwar darauf hingewiesen, dass der Traffic mit einbezogen werden sollte – wenn das aber jeder anders vornimmt lassen sich die Ergebnisse auch nicht wirklich gut vergleichen.

Problematisch ist auch die globale Betrachtung der Zahlung. Genaugenommen gibt es nicht DIE Adsense Einnahmen sondern verschiedene Bereiche mit verschiedenen Entwicklungen. So stiegen vom November 2007 zu Dezember 2007 die Preise für einen Klick im Bereich SEM im Bereich Computing um fast 10% an, während sie im Bereich Elektronik allgemein um 4% sanken (Zahlen nach Spixx). Entsprechend würden Webmaster die Adsense im Computingbereich eingebunden haben wohl mehr Einnahmen im angegebenen Zeitraum verzeichnen, während andere Webmaster mit Adsense im Elektronikbereich mit sinkenden Einnahmen zu kämpfen haben. Eine Befragung beider Gruppen würde daher zwar einen sehr allgemeinen Trend anzeigen, jedoch nichts über die tatsächliche Situation auf einer Webseite aussagen.

Letztendlich spielt ohnehin nur die Einnahmenentwicklung im eigenen Account eine Rolle. Wer optimiert und sich an die elementaren Regeln von Adsense hält wird in der Regel auch stabile Einnahmen haben – sinkender Traffic und schlechte Einbindung der Ads sorgen dagegen immer für geringe Klickraten und Einnahmen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentare sind deaktiviert.