Blogs und WordPress optimieren in Buch-Form


Online Tutorials sind schön und gut, aber das gesammelte Wissen zur Optimierung und Vermarktung von Blogs (insbesondere mit WordPress) an einem Ort zu haben und es auch mal offline lesen zu können ist auch nicht zu verachten.

Aus diesem Grund gibt es Blogs-Optimieren jetzt auch als Buchform. Die Themenpalette deckt dabei einen großen Teil des Internetmarketings ab, im ersten Teil geht es darum, Bsucher auf die eigenen Seiten zu bekommen in dem man den eigenen Blog in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Linkmarketing und Guerillamarketing nach vorn bringt.

Im zweiten Teil geht es dann um die Vermarktung der Besucher, also um die Frage, wie man mit dem eigenen Blog Geld verdient. Dabei werden neben den Standardwerbeformen wie Pay per Klick (Adsense) oder pay per View (Layer) auch spezielle Vermarktungsformen für Blogs angesprochen.

Buch: Blogs und WordPress optimieren

Darüber hinaus gibt es Pluginempfehlungen und Tipps&Tricks wie man die Strategien im eigenen Blog am besten umsetzt.

Derzeit ist das Buch für 14.95 Euro zum Beispiel bei Amazon oder direkt bei bod.de erhältlich. Die Lieferzeiten betragen derzeit allerding 2-3 Wochen.

Wer mehr Tipps zur Einrichtung und dem Aufbau des eigenen Blogs benötigt ist bei dem Einsteigerbuch von Frank Bueltge richtig. Für 19.90 Euro bekommt man hier (ebenfalls bei Amazon) das gesammelte Wissen zur Administration und dem Betreiben eines Blogs.

Wer noch etwas mehr investieren will kann auch zum WordPress Praxisbuch von Vladimir Simonic greifen. Hier geht es ebenfalls in erster Linie um den Einstieg und den Aufbau von WordPress Blogs – Vermarktung und Optimierung spielen nur eine untergoerdnete Rolle. Das Buch ist ebenfalls bei Amazon erhältlich und kostet derzeit 29.90 Euro.

Gerade für den Einstieg sind die Bücher zu empfehlen, WordPress ist zwar an sich recht einsteigerfreundlich, gerade aber de Sicherheitsproblematik und die Nutzung von blogspezifischen Mechanismen wie Trackbacks oder das Pluginsystem können einen Einsteiger schnell überfordern. In diesen Bereichen ist es meist sehr hilfreich wenn man schnell nachschlagen kann, wie etwas funktioniert.

Der nächste Schritt ist dann die Optimierung des eigenen Blogs für mehr Besucher und bessere Einnahmen, immerhin bringt es nichts, wenn man alleine vor sich hin schreibt. Auch hier sind die Anforderungen von WordPress eher neidrig, trotzdem gibt es genügend Fehler die man in diesem Bereich durch gute Empfehlungen vermeiden kann.

Einige Bewertungen der Bücher auf anderen Plattformen:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

4 Kommentare zu "Blogs und WordPress optimieren in Buch-Form"

  1. Ich selbst greife hier lieber zum Internet. Eine einfache Anfrage bei Google leistet meist gute Dienste und gibt auch Informationen zur aktuellen WordPress-Version. So muss bei einem größeren Update kein neues Buch gekauft werden.

  2. was die Optimierung von Blogs angeht, habe ich nie Bücher gekauft bzw. SEO-Profis bezahlt.Habe einfach Sachen ausprobiert und auf die Wirkung geschaut.Probieren,Probieren und noch mal Probieren

  3. So ist es Viktor! Ganz meine Meinung. Gibt genügend Webseiten die auf spezielle Themen eingehen. Und ein Buch ist niemals so aktuell wie eine Website die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigt.

  4. Hey!

    Ich muss mich den meisten Vorrednern anschließen und betonen, dass ich in der Regel nicht zu einem Buch greife. Die meisten Informationen sind im Netz, jedenfalls was das Bloggen respektive WordPress betrifft, doch allesamt frei und vor allem kostenlos zugänglich. Ganz egal, wie neckisch ein solches Buch aufbereitet ist, würde ich im Zweifelsfall immer einen Fachblog vorziehen 🙂

    Cheers!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*