155.000 Euro Projekt bei Ebay


155.000 Euro für eine Webseite ist ein stolzer Preis, vor allem wenn das Projekt bei Ebay verkauft wird. Da schaut man doch schon mal genauer hin, um was es sich handelt.

Derzeit findet sich auf Ebay genau so eine Auktion: Ein „Extrem erfolgreiches Internet-Portal + Presse-Service“ wird dort versteigert, Kaufpreis 155.000 Euro, Startgebot 125.000 Euro. Hört sich nach einem Hammer-Angebot an.

Allerdings wird schon bei den Statistikdaten klar, das man hier genau rechnen muss. 40.000 Besucher im Monat laut Auktionsbeschreibung – das heißt ein TKP um die 160 Euro muss für die nächsten 2 Jahre her damit man mit diesen Besucherströmen +/- Null herauskommt. Schaut man sich die Etracker Daten (freundlicherweise direkt auf der Seite verlinkt) an wird es noch etwas schwieriger: Da werden für den aktuellen Monat statt 40.000 gerade mal knapp 400 Besucher angezeigt. womit der TKP schon bei 16.000 Euro liegen würde.

Da fragt man sich natürlich schon: wie kann man auf solche Preisvorstellungen kommen? Am Design wenigstens kann es nicht liegen …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

14 Kommentare zu "155.000 Euro Projekt bei Ebay"

  1. aber den Link zur Auktion hättest du auch normal einbinden können…

  2. Der ist an sich normal eingebunden aber ich habe (hatte) noch Affilibay laufen, das formatiert automatisch um.

  3. wer kauft denn das? 😀 das design ist ja grässlich….

    meine vorhersage: projekt wird nicht verkauft 🙂

  4. Ich sollte all meine Projekte komplett neu überdenken. Wenn man mit diesem Projekt auf 40.000 Besucher/Monat kommt, dann sollte ich mich wirklich einmal hinterfragen.
    Ich mach anscheinend so ziemlich alles falsch.

  5. Vor allem sind 40.000 Besucher im Monat nicht viel. Gute Linkbaitidee auf jeden Fall

  6. Au mann, das kann ja nur ein Marketing-Gag sein.

  7. Habe mir das ganze gerade mal angeschaut, hmmm verkauft wird das nicht, aber die Besucherzahlen werden steigen. Sehr guter Linkbait!

  8. Ich verkaufe demnächst auch meine projekte zu einem stückpreis vom 150000 €…bald bin ich reich =)

  9. Über Google können die Besucher wohl nicht kommen. Da habe ich ja noch mehr Seiten im Index.

  10. Ich glaube, dass das ganze mehr als ein Gag ist. Wenn man sich die Seite anschaut, sieht man viele Werbebanner – vielleicht erhofft sich der Verkäufer ja durch ständige Klicks auf seine Seite (immerhin, das Angebot erregt Aufmerksamkeit!) ein hohes Einkommen durch Werbung?

  11. Naja, eines muss man denen lassen… nen spitzen Linkbait haben die da produziert…

    PS: Ich verkaufe ab sofort jedes meiner Projekte zu einem Stückpreis von 1.2 Millionen Euro… dazu gibts gratis einen Flug zum Mond (one way baby)

    Bitte melden 😀

  12. Sorry – aber der TKP errechnet sich aus den Page Views, nicht den Besuchern – insofern stimmt Deine Rechnung natürlich nicht…

  13. Ganz einfach, das soll Traffik generieren, quasi eine virale Aktion, durch die eBay-Dummies auf die Bannerwüsten klicken.
    Die Statistik wäre nun mal spannend(er).

  14. laut etracker hat sich da nicht viel getan, es gab einige Spitzentage mit teilweise bis zu 20 Besucher pro Stunde (!) aber ich glaube kaum dass da jemand auf die Banner geklickt hat…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*