Ratings und Bewertungen als Rich Snippet anzeigen lassen


Ratings und Bewertungen als Rich Snippet anzeigen lassen, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Der clevere SEO weiß: es kommt nicht nur auf den Platz in den Serps an, sondern auch auf die Klickrate. Ein guter Titel und eine gute Beschreibung können aus diesen Gründen nochmal einen richtigen Trafficschub bringen, wenn man eine gute Position in den Suchergebnissen mit einen klickstarken Beschreibung kombiniert.

Mit den Rich Snippets eröffnet Google dazu noch weitere Möglichkeiten, zusätzliche Daten in den Suchergebnissen anzeigen zu lassen. Wer Rankings und Nutzer-Bewertungen richtig aufbereitet, kann diese direkt in den Serps einblenden lassen und so duetlich mehr Aufmerksamkeit auf die eigene Platzierung lenken.

In den Ergebnissen sieht so ein Eintrag mit Rich Snippet dann so aus:

Wenn alle anderen Ergebnisse ohne diese Sterne auskommen, ist die zusätzliche Aufmerksamkeit (und damit die zusätzlichen Klicks) nicht zu verachten.

Wie lässt man ein Rich Snippet anzeigen?

Derzeit bietet Google verschiedene Formate für Rich Snippets. Diese sind:

  • Beurteilungen
  • Personen
  • Produkte
  • Unternehmen und Organisationen
  • Rezepte
  • Ereignisse
  • Musik

Einen Überblick dazu gibt es in den Google FAQ, ich will an der Stelle spezifisch auf die Snippets mit Ratings bzw. Berichten eingehen, da diese gerade im Affiliate Bereich häufig genutzt werden.

Um Bewertungen oder Nutzerberichte anzeigen zu können, benötigt man in erster Linie Bewertungen und Nutzerberichte. Sind diese vorhanden kann man sich an die technische Umsetzung machen. Die Daten müssen dazu so aufbereitet werden, dass Google sie lesen kann. Die funktioniert am einfachsten über die Auszeichnungen der Daten mit bestimmten hreview Microformat Tags.

Benötigt werden dabei

1. Der Gegenstand, der bewertet wird. Dieser ist wichtig, weil er darüber entscheidet, bei welchem Suchquery die Bewertung angezeigt wird. Google ist da allerdings recht kulant, die Reviews aus dem Bild oben werden beispielweise sowohl beim Query „Congstar“ als auch beim Query „Congstar prepaid“ angezeigt. Der Gegenstand wird in die Klasse Item und FN verpackt.

<span class="item">
 <span class="FN">Gegenstand</span>
</span>

 2. Das Rating selbst. Hier erwartet Google den Durchschnittswert der Bewertungen, dazu müssen Angaben zur Skala hinterlegt werden um die Anzeige korrekt wiedergeben zu können.

<span class="rating">
      <span class="average">9</span> von
      <span class="best">10</span> 
      <span class="worst">0</span>
</span>

Die Daten dazu werden in die Klasse „rating“ verpackt, die Angabe von „worst“ ist optional.

 

3. Die Daten zu den Ratern. Die Anzahl der Bewertungen oder Stimmen wird mit in den Suchergebnissen angezeigt und gibt Auskunft darüber, wie viele Personen abgestimmt/bewertet haben. Daraus lässt sich ablesen, wie relevant ein Ergebnis ist. Für Bewertungen und Nutzerberichte gibt es zwei verschieden Klassen, die auch zu unterschiedlichen Ausgaben in den Serps führen.

<span class="votes">24</span> Bewertungen
<span class="count">5</span> Nutzerkritiken

Man kann auch beider hinterlegen, wenn sowohl Bewertungen als auch Kritiken vorhanden sind.

4. Der hreview-Tag. Damit Google das Ganze als Rich Snippet Vorlage erkennt, müssen alle Daten noch in eine hreview Klasse verpackt werden. Das geht am einfachsten mit einem div oder span, den man um die gesamten Daten herum legt.

Sind die technischen Details hinterlegt, muss man erfreulicherweise nicht warten, bis Google das Ganze indexiert sondern kann es direkt testen. Dazu gibt es eine spezielle Webseite: Rich Snippet Test. Eventuell Fehler oder Probleme werden auch direkt mit ausgegeben.

Beachten sollte man dabei noch, dass die Bewertungen im zentralen Bereich der Webseite angezeigt werden müssen. Bewertungen in der Sidebar oder im Footer werden als nicht relevant eingestuft und entsprechend nicht in den Serps angezeigt.

Sind die Daten hinterlegt, reagiert Google recht schnell auf die Änderungen. Bei meinen Seiten konnte ich in der Regel binnen 24 bis 48 Stunden die Rich Snippets in den Serps bewundern.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung abgegeben)

14 Kommentare zu "Ratings und Bewertungen als Rich Snippet anzeigen lassen"

  1. Ich verstehe den Sinn aus Sicht von Google irgendwie nicht. Diese Bewertungen kann man doch frei erfinden, oder übersehe ich etwas?

  2. jup die könnte man auch Faken. Andererseits kann man das auch mit den Hotelbewertungen usw. und die haben sich ja auch durchgesetzt.

  3. Gibts dafür schon nen schickes WordPress Plugin?

  4. @Stanley ich habe dazu mal einen extra Artikel gemacht, weil es doch etwas umfangreicher ist: https://blogs-optimieren.de/2263/rich-snippets-per-wordpress-plugin/

  5. Hi,
    ich nutze das Plugin „WP-PostRatings“ – funktioniert im Content-Bereich einwandfrei.

  6. Gibt es irgendwelche Erkenntnisse darüber, wie lange es dauert, bis die Sterne angezeigt werden? Die korrekte Auszeichnung ist nun seit mehreren Wochen online.

  7. Bei meinen Seiten waren die Rich Snippets nach spätestens 48 Stunden online. teilweise waren die neuen Ergebnisse sogar schon nach 24 Stunden sichtbar. Wenn sich nach mehreren tagen immer noch nichts tut würde ich entweder auf einem Fehler bei der Implementierung tippen oder aber der Google Bot war noch nicht wieder da gewesen um die Neuerung zu bemerken.

  8. Der Rich Snippet Tester sagt, dass alles passt und neue Beiträge mit Bewertungen gibt es fast täglich. Verwirrt ich bin… 😉

  9. poste doch bitte mal den Link oder schick ihn mir direkt zu, würde mich mal interessieren. Vielleicht finde ich ja was 🙂

  10. Naja, ich hab nicht vor Werbung zu machen, aber wäre cool zu wissen, ob wirklich ein Fehler drin ist. Hier zum Beispiel meine letzte Kritik:
    http://www.filmherum.de/filmkritiken/ziemlich-beste-freunde.html

  11. Sieht von der Technik her gut aus, ich habe allerdings gesehen, dass du den noarchive-Tag für die Seiten drin hast, eventuell hängt es damit zusammen. Wenn Google die Seite nicht zwischenspeichert ist es eventuell auch nicht möglich die Snippets dafür zusammenzuführen.

  12. Sehr Intressant das ganze! werde mal Veruschen das umzusetzen! giebt da ne Vorlage für ?

  13. Ich benutze für Reviews die Pro-Variante von Author hReview und die macht es ebenfalls sehr ordentlich was Reviews angeht, wobei ich sogar nicht den vollen Umfang nutze wie eben das von Nutzern bewerten lassen usw. Was seit 3 Tagen auch geht sind dann Rich Snippets, die auch Pinterest übernehmen kann zu den Themen Rezepte, Produkte mit Preis usw.

  14. Mal ein richtiges Tutorial für Joomla wäre super für WordPress gibt es genug Plugins

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*