iPhone ohne Vertrag wird verkauft


Falls jemand nach einem interessanten Projekt für die Zukunft sucht und das nötige Kleingeld übrig hat: 3GStore wird verkauft. Gründer Randolf Jorberg möchte sich neuen Herausforderungen stellen und verkauft die 3GStore GmbH. Über einen Preis wurde leider nicht gesprochen, aber im Blogpost zum Verkauf gibt es ein paar Daten. Immerhin 15 Millionen Euro Umsatz hatte man mit simlockfreien iPhones erzielt und 36.000 Kunden gewonnen. Damit dürfte der Preis für die Firma über dem Budget der meisten Webmaster liegen. Insbesondere da der Siegeszug von iPhone und Ipad ungebrochen scheint.

Allerdings werden die Geräte mittlerweile recht schnell auch ohne Vertragsbindung und Simlock angeboten. Der USP der Seite hat sich also mehr oder weniger pulverisiert, aber auch als „normaler“ Händler von Apple-Mobilfunkausrüstung dürften nach wie vor gute Geschäfte zu machen sein.

Interessantes Detail am Rande:  Der Verkauf soll über SEDO abgewickelt werden. Damit wird die Aktion auf jeden Fall größtenteils in der Öffentlichkeit bleiben und ich kann mir vorstellen, dass einige Marketeer genau hinschauen werden, welche Preise die Seite erzielt.

Also – hat jemand ein paar Millionen Euro als Reserve für solche Gelegenheiten auf der hohen Kante liegen?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

5 Kommentare zu "iPhone ohne Vertrag wird verkauft"

  1. War klar, dass der Betreiber sein Projekt irgendwann zum Kauf anbieten wird. Die Goldgräber-Stimmung ist vorbei und wie du schon erwähnt hast, gibt es das iPhone mittlerweile auch im normalen Handel ohne Vertrag bzw. offiziell im Apple-Store.

    Ich bin trotzdem gespannt, wer und ob es jemand kaufen wird 🙂

  2. Ich bin mir gar nicht so sicher, daß der Preis gleich bei ein paar Millionen liegen wird. Aber ich werde vermutlich trotzdem staunen wenn ich den Verkaufspreis lese.
    Weißt du denn schon, ob es schon einen Verkaufstermin gibt?

  3. Mich wundert nur, dass er die Seite über SEDO verkauft. Ich meine die nehmen einiges an Provision. Ich denke mit einem Aufruf über die bekannten Blogs, hätte er auch einen Käufer gefunden.

  4. Mystery Shopping | November 22, 2011 um 0:00 |

    Das Frag ich mich auch warum du es über Sedo verkaufen willst und es nicht selber in die Hand nimmst. Schau doch mal in den großen Foren da findet sich sicher jemand.

  5. Nur mit diesen Finanzierungen kam letztendlich auch der Durchbruch.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*