Pagerank Sculpting wieder out?


Die Steuerung von Links auf der eigenen Webseite beginnt sich gerade zu einer Art neuer Kunstform zu entwickeln, da legt Matt Cutts ein gewichtiges Veto in dieser Sache ein. Auf der SMS Advanced machte er klar, dass auch Links mit Nofollow-Tags mittlerweile Power von der Seite auf der sie stehen abziehen. Allerdings wird die Power dann eben nicht weitervererbt sondern verschwindet. Konnte man bisher den Abfluss von Power durch das Setzen von Nofollow-Tags verhindern, soll das mittlerweile nicht mehr möglich sein.

Das kommt sehr überraschend und dürfte insbesondere im High-End SEO Bereich für einige Umstellungen sorgen. Techniken wie eben Scultping oder auch Silioing funktionieren damit nicht mehr.

Allerdings gibt es zu diesem Thema noch kein offizielles Statement zum Beispiel im Blog von Matt Cutts selbst oder im Google-Webmaster Blog. Ende Mai noch hat Matt Cutts zudem zu diesem Thema noch ganz anderes gesagt und im Video Scultping durchaus noch als Technik erwähnt. Insofern ist noch nicht ganz klar wie man mit dem neuen Statement umgehen soll.

Eines wurde aber auch deutlich: Abstrafung wegen dem Einsatz von Scultping Techniken soll es nicht geben. Wer also derartige Konstruktionen auf der eigenen Seite einsetzt kann dies durchaus lassen – ein schneller Umbau ist nicht notwendig nur die positiven Effekte aus diesem Umbau dürfte es nicht mehr geben.

Falls im Übrigen nun jemand auf die Idee kommt das Sculpting durch andere Techniken zu erreichen (Flashlinks, javascripte): Google hat auch in dieser Hinsicht aufgerüstet. Bei Vanessa Fox kann man nachlesen, dass der Bot mittlerweile eine ganze Reihe von Standardanweisungen (insbesondere Javascript) erkennt und entsprechend bewertet:

  • <div onclick="document.location.href='http://foo.com/'">
  • <tr onclick="myfunction('index.html')"><a href="#"
    onclick="myfunction()">new page</a>
  • <a href="javascript:void(0)" onclick="window.open
  • ('welcome.html')">open new window</a>

Diese onClick-Anweisungen würden vom Bot als Links erkannt werden und ebenso Pagerank bzw. Power vererben. Eine Maskierung der Links ist damit nicht mehr möglich. Ein Teilsatz macht aber Hoffnung:

Googlebot can only interpret it if the function is part of the page (rather than in an external script).

Viellecht gibt es ja bald die ersten externen Sculpting Scripte die genau das nutzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

3 Kommentare zu "Pagerank Sculpting wieder out?"

  1. Ich las es auch gestern, war sehr überrascht und habe gleich mal meinen privaten Blog wieder umgestellt. Bislang habe ich nofollow-Links u.a. eingesetzt um Seiten wie AGB, Datenschutz, Kontakt, Impressum nicht mit PR zu versorgen, ebenfalls im guten Glauben der PR würde sich umso mehr auf die dofollow-Links verteilen.

    Nun, wie sagt schon der Volksmund: Nichts ist so beständig wie der Wandel.

  2. Hin und her…manchmal weiß ich nicht mehr was ich glauben soll. Doch die Beiträge sind interessant. Danke auch an Dan.

  3. Derzeit würde ich mir über das Thema keine Gedanken machen. Sculpting war selbst als es noch gut funktioniert hat nur bei wirklich großen Seiten sinnvoll, also macht der Wegfall für 90 Prozent der deutschen Seiten derzeit wohl überhaupt keinen Unterschied. Lieber ein oder zwei Backlinks mehr setzen …

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*