Der Beitrag konnte nicht in die Datenbank eingefügt werden​ – Lösung für diese Fehler-Meldung


Der Beitrag konnte nicht in die Datenbank eingefügt werden​ – Lösung für diese Fehler-Meldung – Der Bild-Upload bei WordPress kann eine Reihe von Fehlern auswerfen. Eine bekannte Meldung ist zum Beispiel der Hinweis auf fehlende Rechte. Mir ist allerdings eine Fehlermeldung begegnet, die ich bisher so nicht nicht hatte.

Nach dem Upload kam dabei die Fehlermeldung:

Der Beitrag konnte nicht in die Datenbank eingefügt werden​

Das Problem dabei: diese Meldung wird direkt von WordPress erzeugt und hinterlässt daher keine Spuren im Error-Log des Servers. Man ist also recht allein bei der Fehlersuche.

Die gute Nachricht ist aber auch, dass es beim Server keine technischen Probleme gibt. Der Upload ist also nicht betroffen und es wurde auch kein verbotenes Dateiformat erkannt. Nur beim Hinterlegen der Bilddaten in der Datenbank ist ein Fehler aufgetreten. Im Endeffekt bedeutet dass dann aber auch, dass man auf das Bild nicht zugreifen kann.

In einigen Foren wird an der Stelle empfohlen, Plugins zu prüfen, die eventuell mit dem Upload der Bild zu tun haben und diese zu Deaktivieren. Wenn dann der Upload wieder ohne Probleme möglich ist, hängt es eventuell mit den Plugins zusammen und man sollte prüfen, ob es eventuell neue Versionen gibt.

In meinem Fall hatte es allerdings nichts mit einem Plugin zu tun. Stattdessen war der Dateiname des Uploads das Problem. Darin war ein Sonderzeichen enthalten, das offensichtlich nicht in die Datenbank geschrieben werden konnte. Es reicht dann, die Uploaddatei umzubennnen und danach konnte das Bld einfach hoch geladen werden. Bevor man sich also auf die Suche nach Pluginprobleme macht, sollte man einen anderen Datei-Namen probieren – eventuell reicht das bereits aus um diese Fehlermeldung zu entfernen.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen abgegeben)

Kommentar hinterlassen on "Der Beitrag konnte nicht in die Datenbank eingefügt werden​ – Lösung für diese Fehler-Meldung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*